Update: Hochzeitskleid-Anprobe

Die letzten Tage war einiges los bei mir, deshalb habe ich es leider nicht geschafft am Montag und Dienstag einen neuen Beitrag zu schreiben. Heute finde ich aber endlich Zeit, euch ein Update zu geben!
Donnerstag und Samstag waren unheimlich aufregende Tage für mich, denn ich war Hochzeitskleider anprobieren. Es sind jetzt noch 7 Monate bis zu unserer Hochzeit. Also genau im Zeitfenster, was einem in Zeitschriften und Blogs empfohlen wird. Ich hatte Termine in drei unterschiedlichen Brautmoden Geschäften vereinbart. Vorab hatte ich mich natürlich schon via Pinterest, YouTube und anderen Blogs inspirieren lassen.
Für mich war ganz klar, dass ich meine Mama und meine Schwester dabei haben möchte. Meine Schwester ist ja auch meine Trauzeugin. Zudem hatte ich meine zwei besten Freundinnen dabei, die auch gleichzeitig meine Brautjungfern sind. Man sollte sich vorher sehr gut überlegen, wen man mitnimmt. Sie sollten einen ehrlich beraten und nicht überall „Schön, Schön“ sagen. Außerdem ist es super wichtig, dass eure Beratung nicht den eigenen Stil, sondern euren Geschmack unterstützt und genau weiß, was euer Stil und Geschmack ist. Genau diese Kriterien haben meine tollen Begleitungen zu 100% erfüllt!
Wir hatten zwei wirklich wundervolle Tage!

Da ich mich schon im Vorfeld über die Art des Kleides Gedanken gemacht hatte, war in den Brautmoden Geschäften schon klar, welche Kleider ich anprobiere und welche einfach gar nicht in Frage kamen.
So wunderschön die Kleider aussahen, so schwierig fand ich es, sich das Kleid wirklich vorzustellen. Die Geschäfte hatten die Kleider meist nur in der Größe 38 da. Das ist natürlich verständlich, da so sehr viele Frauen die Kleider anprobieren können. Angezogen sah das bei mir jedoch eher lustig als anmutig aus. Der Satz: „Das müssen Sie sich so vorstellen.“, fiel also bei jedem Kleid. Mit zwei Verkäuferinnen wurde also gezogen und gehalten was das Zeug hält. Vom Kürzen des Kleides fange ich jetzt erst gar nicht an. Auf Grund meiner Größe von 1,60m sind einfach manche Modelle und Schnitte wie der Meerjungfrauen-Schnitt entfallen.

IMG_5192

Ich verrate Euch jetzt natürlich noch nicht, für welches Kleid ich mich entschieden habe.

Eure Annalena Loves

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen