Interior „Urban Jungle“

Interior Wohnungstrend Urban Jungle

Dekorieren ist wohl das Schönste. Wenn alle Arbeiten wie Schränke aufbauen, Stühle auswählen, Kommoden hinstellen so gut wie abgeschlossen sind, kommt es jetzt zu dem Gedanken des Dekorierens. Zuerst war es nur eine Idee, die zwischen durch immer mal wieder gekommen ist. Ich stehe da wohl nicht alleine, wenn ich vom Dekorieren schwärme. Es ist wohl das Gefühl, Zuhause sein zu wollen. Und genau das ist es, was mich für diesen Post bewegt hat. Ein Heim zu einem Zuhause zu verwandeln. Dekorieren ist dabei für mich ein wesentlicher Bestandteil.
Interior Wohnungstrend Urban Jungle
Dieses Mal dekoriere ich jedoch nicht mein Zuhause, sondern das einer Freundin. Inspiriert war ich durch Zeitschriften, aber auch durch Pinterest und anderen Sozialen Medien, in denen man viele Bilder von Wohnungen sieht, die von oben bis unten dekoriert sind mit satten, grünen und teilweise blühenden Schönheiten und die die Räume lebendig, einladend und modern wirken lassen.

Das Ergebnis zeige ich euch heute. Ich hoffe, dass ich euch mit diesen Bildern auch inspirieren kann.
Interior Wohnungstrend Urban Jungle
Das Regal kennt ihr sicherlich alle. Ein Klassiker bei IKEA – Expedit. Längs verwendet kann es sehr gut als Siteboard verwendet werden. Im Baumarkt habe ich ein Holzbrett zu Recht schneiden lassen und es als Deckel auf das Sideboard gelegt. So entsteht eine tolle Verbindung zu den restlichen Holzmöbeln.
Interior Wohnungstrend Urban Jungle
Sukkulenten und Kakteen sind momentan nicht aus den Sozialen Netzwerken weg zu denken. Alles dreht sich um die kleinen stachligen Pflanzen. Kein Wunder, dass ich mich daher auch für unterschiedliche Kakteen und Sukkulenten entschieden habe. Sie wurden in unterschiedliche Gefäße gepflanzt. Um den Look zu vervollständigen und abzurunden, ist ein Auge für Details gefragt. Stimmt am besten die Blumentöpfe aufeinander ab und wählt neutrale Töne.

Details:

5 verschiedene Kakteen im Set
verschiedene Sukkulenten
Blumentopf in Weiß
Interior Wohnungstrend Urban Jungle
Die Überschneidung verschiedener Bilder gibt dem Raum Tiefe und Spannung. Wichtig ist, dass das Bild genug Raum im Rahmen hat. Daher sollte man immer ein Passepartout verwenden. Auch hier sollte man neutrale Töne wählen. Das Auge hat es gerne ruhig.

Details:

Bilderrahmen „Malmö“ schwarz
Bilderrahmen über hellweg.de

Eure Annalena Loves

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Kommentar verfassen