Tutorial: Die perfekten Locken mit dem Lockenstab

Heute zeige ich euch, wie ich Wellen in mein Haar Zauber. Ich hatte bis vor kurzem einen eher dünnen Lockenstab. Aber nach bestimmt 8 Jahre (oh je!) wollte der jetzt einfach nicht mehr so wie ich!

Jetzt war es Zeit für einen neuen Lockenstab! Er ist Keramik beschichtet und schont so mein Haar. Der Durchmesser ist 3 cm und macht daher größere Locken, bzw. Wellen, als mein alter Lockenstab. Es gibt einen Ein-Aus-Schalter, welches mein alter nicht hatte. Ich finde besonders gut, dass er in Sekunden heiß ist und ich direkt loslegen kann – was mir natürlich auch Zeit erspart. So kann ich mit dem Lockenstab nun wieder zusätzlich Wellen stylen. Föhnen ist bei mir einfach Mittel zum Zweck. Denn achtet darauf, dass eure Haare trocken sind, wenn ihr einen Lockenstab oder ein Glätteeisen benutzt.
Wellen Alltags Lockenstab

So mache ich meine Alltags-Wellen:

  • Ich teile meine Haare in zwei Partien und lege sie mir rechts und links über die Schulter.
  • Ich wickle einzelne dünne Haarsträhnen um den Lockenstab nach außen hin. Dabei ist es besonders wichtig, dass ihr die Haarspitzen nicht mit einwickelt, sondern herausschauen lasst. Ich beginne hinten und arbeite mich nach vorne.
  • Nachdem ich jede Locke wieder aus dem Lockeneisen gelöst habe, kämme ich meine Haare mit den Fingern durch, um sie etwas aufzulockern.
  • Ich sprühe ein wenig leichtes Haarspray über die Frisur. Damit die Locken weich bleiben, solltet ihr sparsam mit dem Spray sein.

Wellen Alltags Locken Wellen Alltags Locken

Viel Spaß beim Ausprobieren! ♥

Eure Annalena

Du magst vielleicht auch

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort zu annalenaloves Antwort abbrechen