Rezept: Kartoffel-Möhrenpüree mit Spiegelei

Ich stelle ich euch einige meiner Lieblings-Gerichte in meiner Schwangerschaft zusammen. Ich habe es während meiner Schwangerschaft nicht geschafft alle als Blogbeitrag zu verfassen. Vielleicht lag es auch an der Schwangerschafts-Vergesslichkeit. 🙂 Wie auch immer, jetzt hole ich es nach: meine Lieblings-Gerichte während meiner Schwangerschaft! Sie sind sättigend, sie sind abwechslungsreich, sie sind gehaltvoll und sie machen glücklich. Es gibt auch ein Vegetarisches Rezept, so dass jeder von euch eins meiner Lieblingsrezepte ausprobieren kann. Und das wichtigste: Sie gehen schnell! Mehr als 30 Minuten plane ich nie für die Zubereitung ein. Wenn ihr mittags auf der Arbeit esst, könnt ihr meine Rezept Ideen natürlich auch am Abend zubereiten. Oder euch eine Lunch Box vorbereiten, die ihr mitnehmt.

Kartoffel-Möhrenpüree mit Spiegelei

Dieses Gericht ist vielleicht keine neue Erfindung, aber ich esse es super gerne. Auch jetzt nach meiner Schwangerschaft bereite ich Kartoffel-Möhrenstampf gerne zu. Meine kleine Tochter liebt dieses Gericht auch.

Zutaten:

  • 450g Kartoffeln
  • 450g Möhren
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Eier

So geht’s:

  1. Kartoffeln, Möhren und Zwiebel schälen, klein schneiden und in Salzwasser 15 min kochen. Abgießen und mit Butter und Hafermilch pürieren. Das Püree nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  2. Ich gebe gerne frische Petersilie aus meinem Kräutergarten darüber.
  3. Währenddessen Eier in einer heißen Pfanne braten. Die Spiegeleier neben dem Püree anrichten.

Lasst es euch schmecken!

Eure
Annalena

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen